Franziskaner-Minoriten / Provinzkustodie Österreich-Schweiz
Franziskaner-Minoriten / Provinzkustodie Österreich-Schweiz

Kloster Freiburg

Wiederaufnahme der öffentlichen Feier der Messen in der Franziskanerkirche in Freiburg

Nach Wochen von Ausschluss, Entbehrung, Warten, sind es vielen, die dies erwarten. Die Zeit ist endlich da, in der wir erneut Messen in unserer Kirche feiern dürfen. Wir werden also die öffentliche Feier der Messen, an Sonn- und Werktage, an diesem Sonntag 31. Mai 2020 wiederaufnehmen, am Pfingstfest. Wir behalten vorläufig die Zeiten, wie sie vor der Gesundheitskrise waren, nämlich:
  • Sonntag: 7.30 Uhr (deutsch), 11.00 Uhr (deutschspr. Pfarrei), 19.30 Uhr (deutsch)
  • Werktage: 8.00 Uhr (französisch)

Während diesen Wochen seit Mitte März, durfte unsere Brüdergemeinschaft privat Messe feiern. Sie bekam so einen ganz besonderen und privilegierten Platz im Herzen unser gemeinschaftliches Leben, wie nie in «normalen» Zeiten zuvor. Nichtsdestoweniger haben wir Gläubige und Freunde vergessen, die gelegentlich oder regelmässig mit uns feierten. Verbunden mit Euch, stellvertretend für Euch, haben wir weiter in unserer Hauskapelle gefeiert.
Der Bundesrat hat die öffentliche Feier der Messen ab dem 28. Mai 2020 erlaubt. Die Bedingungen dafür sind unabdingbar: die Sicherheitsvorschriften des Bundes zu beobachten. Die Bischofskonferenz hat ein Schutzkonzept erstellt und vor kurzem aktualisiert. Jede Diözese muss es dann in die eigene Realität umsetzen. Was für die Pfarreien gilt, gilt auch für die Ordensgemeinschaften, die Messe mit dem Volk feiern. So wie wir. Diese Vorschriften sind streng und erfordern Mittel und Zeit, bevor alles bereitsteht. Es ist also gar keine einfache Sache für unsere kleine Gemeinschaft. Daher brauchen wir ein bisschen mehr Zeit und werden erst ab Sonntag 31. Mai 2020 in der Kirche öffentlich Messe feiern können.
Wir freuen uns mit Euch zusammen das Herz unseres Glaubens und Lebens wieder feiern zu dürfen. Wir rechnen auf ihr Verständnis und Mithilfe.